Besucherzähler

Heute 4

Woche 4

Monat 235

Insgesamt 184066

... procedure as every year ...*

Moin Moin    

Also ist ja eigentlich alles gesagt, wenn es so ist wie in den letzten Jahren .... oder? Neee, dann wäre ja nun der Bericht zu Ende und ihr wartet doch sicher schon ungeduldig, oder?

Nun, was hat sich ereignet ...*überlegüberleg*

Am Donnerstag zeigte mein Krive (neuer Elektrorollstuhl) folgende Meldung: C2 ... Ergebnis: Nix geht mehr *sch*, nur gut, dass ich noch meinen

  alten Sklaven dabei habe,

so bin ich *Gottseidank* nun

nicht ans Zimmer gefesselt 

 

Puh, Glück gehabt. Aber nervig ist es schon, da ich mit meinem Sklaven nicht jedes WC aufsuchen kann, im Speisesaal darf er auch nicht rein ... *mhm* kann ich da nicht was machen, wegen Diskriminierung von Sklaven? Wer helfen kann, der schreibe gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Aktionen hier, die NICHT von Helios organisiert werden, sondern von ...?... sind wirklich nicht mehr berauschend ... Wikinger-, Oldtimer- und Volleyballwochenende ...

   

*Ichschwör* das sind aktuelle Bilder von diesem Jahr, ich habe keine aus dem Vorjahr benutzt (Danke Jonny, dass ich dir das Bild klauen durfte).

Was ich auch dieses Jahr nicht verstehe, und was mir letzten Freitag so richtig bewusst wurde, vielleicht auch, weil ich durch´s Passat Café Richtung Strandbühne, am Schipp vorbei fuhr (eine Übersicht über Damp ist hier) ... also, was ich schreiben wollte, da ist die ganze Woche hier tote Hose und am Freitag gibt es an den drei Stationen, die ich gerade erwähnte, Musik zu hören ...???... *Hallo* kann man das nicht ein bisschen verteilen? Ehrlich, ich würde am Liebsten mal wieder meine Hilfe anbieten ... meine Kompetenz *hustundrotwerd* ... das kann doch nicht so schwer sein ...

Hinzu kommt, dass mal wieder eine Lokalität geschlossen hat / wurde ... Die Hafen-Lounge, wo man lecker Kaffee trinken und Eis schlecken konnte, mit vielen Sitzgelegenheiten draußen und um die Ecke gab es abends leckere Cocktails ... hängt ein Schild an der Tür, dass HEUTE geschlossen ist, aber drinnen kann man sehen, dass es eine längerfristige Angelegenheit ist.

Das gestrige Wetter nutzten liebe Freunde aus Hamburg, um mich zu besuchen.

Ich zog mich dann vorsorglich

entsprechend an 

 

Das ist meine Winterjacke (!!) nur mal so kurz erwähnt. Da wir alle nicht so wirklich (außer Chasa) fotogeil sind, habe ich nun auch kein aktuelles zu bieten, möchte sie aber auch endlich mal auf meiner Homepage erwähnen.

Also hier:

Chasa  Daniela & Dirk
   

Chasa und Daniela sind im Vorstand von Autonom Leben e.V. Dort gibt es Beratung von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung. 

Letztes Jahr haben wir zusammen eine Aktion gestartet ... Es ging um UNSER aller Zukunft, NEIN, nicht nur um die Zukunft behinderter Menschen, denn wer garantiert dir dass dir nicht etwas geschieht, so dass auch du auf Hilfe angewiesen bist?

Das Bundesteilhabegesetz sollte die Reche behinderter Menschen stärken und die Lebenssituation verbessern und wurde letztes Jahr von der BRD verabschiedet ... es ist ein Armutszeugnis und widerspricht den UN-Behindertenrechtskonventionehindertenrechtskonvention, die auch Deutschland unterschrieben hat. Armes Deutschland, dass geht in die Richtung, die wir schon mal hatten ... Erläuterungen zum BTHG hier, dass Video ... gibt´s hier

Da ich nun keine Beratung benötige (Dank FB, meinem Sani-Menschen Edwin, meinen eigenen Erfahrungen und meiner Fähigkeit, §§ zu finden und zu verstehen), freue ich mich immer auf die Stammtisch-Treffen, zum Klönen und Schnacken und gemeinsam dinieren. Freu mich auf das nächste Treffen :-)

Thema: Schoko- und Bonbonfabrik

 

 alles leer ...

alles wech ...

Thema: gelesene Bücher

 ... sind durch, nun muss ich

etwas sparsamer werden ...

 

Thema THC - Selbstversuch ...

*ohjeohje* ...   
   die Arme sind so schwer ...

 beim Reden muss ich aufpassen, dass

meine Zunge das Tempo mithalten kann ...

 
 

 nein nein, keine Angst, die anderen

dachten schon VOR dem

Selbstversuch ... ich sei bekifft ...

 ich habe wieder ein  unheimliches

Schlafbedürfnis ..

 

Von den 7 Tagen kann ich bei zweien behaupten, dass ich beim Gehen und Treppensteigen weniger mit zitternden Beinen zu kämpfen hatte ... an den anderen war es wie gewohnt ...

Nun hätte ich eigentlich, wenn ich die Gebrauchsanweisung befolgt hätte, was ich noch niiieee getan habe, kontinuierlich erhöhen müssen ... Die Nicole, eine Freundin aus Heidelberg (*liebegrüßenicole*) schrieb, dass ich (bislang einen Sprüher morgens) gleich auf 2 morgens und 2 abends erhöhen solle und dass die Nebenwirkungen nach 4-8 Wochen verschwinden ...

   WAS?????

So lange?? Ich weiß ja nicht ... will ja nicht noch mehr emotionale Momente mit dem Fußboden haben (siehe hier) ... ich muss mal schauen, denn einerseits eignet sich die Reha optimal für solch einen Versuch (Hilfe in der Nähe, kein Auto nötig) aber wenn ich dann nicht mehr zu meinen Therapien kann, weil ich bekifft meinen Rolli davon überzeugen will, dass sein Reha-Ziel für diese Woche "Treppen überwinden" lautet ... ne, das ist auch nicht gut.

Ich muss also irgendeine Entscheidung treffen   

 Heute morgen habe ich auch eine Entscheidung getroffen, aber auch diese Umsetzung fiel mir schwer.

In diesem Jahr wurde im Speisesaal für sonntags das Spätaufsteherfrühstück von 8.45 - 10.00 Uhr eingerichtet. Ich sah meine Chance, endlich einmal länger als 45 min. zu frühstücken ... nur ... das fängt ja erst soooo spät an. Am Liebsten hätte ich von 8.00-10.00 gefrühstückt, doch ich hätte dann den Platz wechseln müssen ... also entschloss ich mich, die erste Zeit durch den Speisesaal zu fahren, mein *glockenklares* "Guten Morgen" in die Runden zu schmeißen (mal schauen, welcher Gang ein gemeinsames Guten Morgen erwidert ... keiner) und dann in den dafür vorgesehenen, von mir zeitlich ersehnten, Bereich.

Fazit: soo lange zu frühstücken ist genau mein Ding, aber zwischendurch den Platz wechseln ist doof und sooo lange warten auch!

 egal welche Uhrzeit ...

Frühstück ist die beste Mahlzeit am Tage

 

So, meine Lieben, ich komme zum Ende. Ich hoffe, ich konnte wieder das eine oder andere Lächeln auf euer Gesicht zaubern. Ich wünsche euch einen netten Start in die Woche ...

Zum Schluss noch ein Bildchen für meine Lieblingsschwester Manuela und meinen Lieblings-kleiner-Bruder Andreas

 

Eure

Nicoletta