Besucherzähler

Heute 4

Woche 47

Monat 261

Insgesamt 183647

*Damp ohne mich?? Unvorstellbar, oder?*

Der Titel macht es schon deutlich, oder? Es läuft nicht so, wie ich mir das dachte, bzw. ich habe wohl mehr Intelligenz beim DRV vorausgesetzt als tatsächlich dort vorhanden ist ...

Aber mal von Anfang an:

Ende Januar stellte ich meinen Antrag auf eine Rehabilitation zur Erhaltung meiner Arbeitskraft (ja Oli, ich weiß, du magst diese Formulierung nicht, egal), denn schließlich geht es darum, meine verbleibenden ca. 24 Jahre Arbeitsjahre (*oh Gott, so lange...*) zu erhalten.

Nachdem ich in den letzten Jahren keine Schwierigkeiten mit der Bewilligung hatte, nahm ich an (zu Unrecht, das weiß ich jetzt), dass nun endlich (!!!)  meine Behinderung an sich reicht um klar zu stellen, dass ich eine Reha UNBEDINGT benötige ...

Weit gefehlt....

*mhm* ... vielleicht könnt ihr mir erklären, wo der Unterschied liegt ;-)

2010 meine Reha wurde genehmigt.

2011 meine Reha wurde abgelehnt

(Antrag gestellt im Januar)

Begründung: Die letzte liegt noch keine 4 Jahre zurück.

Widerspruch erfolglos, Klage nicht eingereicht, da dieser Weg zu lange dauert (Wartezeit für einen Termin vorm Sozialgericht: ca. 3 Jahre!!) und ich dann bis dahin gesperrt wäre.

2012 meine Reha wurde abgelehnt

(Anrag gestellt Dezember 2011)

Begründung: Die letzte liegt noch keine 4 Jahre zurück.

Widerspruch  Ende Dezember inkl. Krankschreibung an den DRV geschickt (die Krankmeldung *nur zur Kenntnisnahme!* denn ich will ja niemanden beeinflussen).

2012 Krankschreibung im Februar, die ich an den DRV schickte, natürlich auch *nur* zur Kenntnisnahme.

2012 Krankschreibung im März (Ferien sind schon was nützliches) ...

2012 meine Reha wurde genehmigt

2012 vorsorgliche Krankschreibung im Oktober ...

2012 Krankschreibung im Dezember ...

2013 meine Reha wurde genehmigt

(Anrag gestellt Januar 2013)

2013 Krankschreibung Oktober/November für 5 Wochen (hätten auch drei Monate sein können, wenn ich gewollt hätte), aufgrund einer kleinen Operation.

2014 meine Reha wurde genehmigt

(Anrag gestellt Januar 2014)

2015 meine Reha wurde abgelehnt

(Anrag gestellt Januar 2015)

Begründung: Die letzte liegt noch keine 4 Jahre zurück. Außerdem (ich zitiere): meinem "eingeschränkten Leistungsvermögen wird bereits durch Gewährung einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung Rechnung getragen."
*HALLO* ???? Hä?? Wieso sehe ich auf meinem Konto nichts davon?

Also Anruf beim DRV und nach einer Woche schaffte ich es endlich, jemand ans Telefon zu bekommen. Die nette Dame konnte es mir auch nicht erklären, wollte sich aber erkundigen.

Die Erklärung ist .... Ob ich Rente bekommen würde oder nicht, sei ja meine Sache schließlich könnte ich durch den Titel ja meine Arbeitsstunden so verringern, dass ich Leistungen bekommen würde ...

*SCHREI* Sind die etwa nicht froh, wenn ich keine Leistungen benötige??

OK, nun seid ihr dran, hier die Frage: WIESO bekam ich 2011 und 2015 keine sofortige Bewilligung (zur Hilfe: schaut euch die unterstrichenen Wörter an ...)

Wer Antworten weiß ... bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ...

Da tut man ALLES um sein Leben selbstständig, gesund und unabhängig zu meistern, denn es würde ja auch anders gehen:

... ich gehe weiterhin arbeiten  ... und hänge nicht nur auf dem Sofa rum...
... ich ernähre mich gesund ...  ... und stopfe kein fast food in mich rein ...
ich trinke viel gesundes Wasser

 ... und selten Alkohol oder zuckerhaltige Getränke

ich investiere Geld in meinen Sport, indoor  ... und outdoor (ihr seht richtig, DAS ist mein neues :-)
... ich lasse mich zwar nicht so anschreien,

... aber ich schaffe es trotzdem, mich zu motivieren und meinen Körper nicht so zu schädigen ...

.. ich komme mit meiner Lohntüte aus ... und benötige noch keine finanzielle Unterstützung

Wird Eigeninitiative bestraft??

Wird Motivation bestraft??

Werde ich bestraft, weil ich mich NICHT krankschreiben lies??

Weil ich meinen Arbeitgeber NICHT schädigen will, durch meinen Ausfall??

Werde ich bestraft, weil ich KEINE monatliche Rente beanspruche??

Weil ich es schaffe, meine wöchentlichen Arbeitsstunden zu verrichten??

Weil ich es schaffe, mit dem Gehalt auszukommen?

So was nennt sich dann:  Behinderte in den 1. Arbeitsmarkt integrieren

*schüttelmitdemKopf*

PPSS:: vielleicht ... *hihihi* hat das Enteckerbad-Team Angst vor meinem erneuten Besuch und hat einen Brief an den DRV geschickt ... mit der Bitte um Ablehnung ...?

 *NEU NEU NEU 1*

 Supi, ich habe DIE Idee ... *schallendesGelächter* ... ich schreibe hier die einzelnen Wochen auf und ihr "ordnet" euch zu ... damit ich die entsprechende Woche dann bei euch unter kommen kann, aber BITTE alle Wochen, keine auslassen :-)

 Coole Idee, oder?

*NEU NEU NEU 2*

So, wieder ein kleiner Brief vom DRV ... also keine Zusage *grr* ... sie schlagen mir drei Gutachter vor *juchhu* endlich gehts weiter :-)

Zum Glück bin ich so schlau (!!) und rufe die Praxen an um nach der Barrierefreiheit zu fragen ... einer von ihnen ist im 1. Stock ohne Fahrstuhl, was dem DRV "eigentlich" bekannt ist ... tja, dafür muss man denken können ... können die das???

Genervt höre ich hier jetzt sofort lieber auf ...