Besucherzähler

Heute 3

Woche 3

Monat 168

Insgesamt 195512

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Summer?

 

Meine liebe Schwester Manuela veröffentlichte dieses Bild ... die Antworten waren sehr unterschiedlich ... ich habe geschrieben, dass ich erst einmal eine Wärmepackung genießen werde ... d.h. *tääterätääää* ich bin wieder in Damp, wo *Jeder Moment ist Genuss* die oberste Regel ist.

Deswegen habe ich mir auch vorgenommen, in diesem Damp-Aufenthalt (ich wollte fast Urlaub schreiben *hihihi*) nicht (... na gut, seien wir realistisch) ... wenig über das Wetter zu schimpfen. Nur eines, ich bin jetzt den zweiten Tag vor Ort und bin hier genauso oft nass geworden, wie in HH in den vergangenen 1 1/2 Jahren.

 Vergangenes Wochenende war ja in Hamburg ganz schön viel los ... da es mir in Hamburg City - Schulterblatt - bisschen zu laut und nass war (zudem war der schwarze Block nicht in der Lage, Inklusion zu betreiben ...) bin ich in Harburg geblieben. Eine Bühne für ALLE hieß die Veranstaltung, moderiert von Michel Arriens, mit verschiedenen musikalischen Auftritten, Tanz usw.

Graf Fidi ... ich bin im Netz schon über ihn gestolpert (ohne blaue Flecke ... oh da fällt mir noch ein Exkurs ein, den ich gleich dazwischen schieben muss), da ich aber nicht so der Rapper und auch kein Fan der Musik bin, zudem die Texte bei Youtube nicht verstanden habe ... war ich am Freitag kurz davor weg zu fahren, ABER man soll ja jedem eine Chance geben und da ich gut, trocken, mitten in der Sonne (typisches Hamburger Wetter eben) saß blieb ich noch ... UND was soll ich sagen, es hat sich gelohnt. Manchmal hatte ich das Gefühl, "Hey Graf Fidi, wir hatten eine sehr ähnliche Kindheit", aber hört selber in meinen kleinen Mitschnitt (habe sogar die Erlaubnis es hier hochzuladen).

(Mist, klappt nicht, muss ich mal meinen lieben Bruder Andreas fragen, also schaut die Tage noch mal rein - gefragt und erledigt "Schwesterlein" :-) ).

Ok, ansonsten hieß es am Wochenende Sachen packen, die letzten Klamotten waschen, Auto beladen, Blumen gießen, ... das übliche, ihr kennt es auch und Bilder ... nun denn, schaut euch aus den Jahren 2013, 2014, 2015, 2016 jeweils den ersten Bericht an, da sind Bilder, wird dieses Jahr ähnlich ausgesehen haben *lol*

Hier angekommen, erwartete mich nicht nur der obligatorische (nicht benutzte) Patientenordner, sondern auch ein brauner Briefumschlag ... *mhm* ... *wasdas?*

Aber ich hatte eine Vorahnung, der Fühltest bestätigte dies :-)

 Liebe Kerstin, Danke  

 Im Zimmer oben, 10. Etage, hatte ich mal wieder das Glückslos gezogen:

Meerblick   

(zum Größermachen bitte Strg+ drücken)

Ich habe auch ein großes Zimmer

Sofa Schreibtisch
   

 Sofa für Besuch, Schreibtisch für mein Homeoffice ... Tagebuch schreiben

Aber viel wichtiger ist der Vorraum

Sitzecke (bzw. Abstellflläche)

Kühlrschrank für ...

"wichtige Medikamente"

 

 

Wir ALLE wissen ja, wie wichtig Schokolade für die Seele ist ... da hier viele viele gaaanz viele Seelen unterwegs sind ... ist mein Kühlschrank natürlich auch entsprechend gefüllt *grins*

 

Das sieht nur so aus, als sei es viel, aber überlegt doch mal: 750 ml : 5 Personen = ?? ... *überhauptnichtderredewert...*

Nun gut, was gibt es noch?

Ah ja, der Exkurs ... blaue Flecken war das Stichwort ...

17. + 18.06. war in Damp, denn hier fanden die Handicap-Tage statt. Ich war schon sehr irritiert, wen ich da als Initiator auf der Bühne stehen sah, denn den Typ hielt ich letztes Jahr (da war er Reha-Patient) für ... noch nicht angekommen im Rollstuhl ... depressiv ... humorlos (was das Schlimmste ist) ... nun gut .. was habe ich in Erinnerung behalten?

  • Ich habe mal wieder erkannt, dass ich meine Leidenschaft zum Radfahren noch nicht begraben habe ... dazu aber ein andernmal mehr,
  • dass Phil Hubbe echt Humor hat *lach*
  • dass Zumba tanzen mit Jacqueline echt anstrengend ist aber Spaß macht
  • dass es möglich ist, Damp bei schönem Wetter zu erleben
  • dass es echt peinlich für das Hotel ist ... bieten Handicap-Tage an und haben KEIN einziges behindertengerechtes Zimmer
  • UND dass man in der Kurve vom Gas gehen sollte ... bzw. dass mein Sklave und ich den Elchtest nicht bestanden haben

Das hatte zur Folge, dass ich mich am Boden wieder sah und mal wieder Glück im Unglück hatte, denn ich knutschte die Erde bei der DLRG

 

Vier junge (sehr junge) Menschen eilten gleich aus der DLRG herbei und nahmen sich meiner an ... ich merkte sogleich (so hart war der Aufprall Kopf + Boden also zum Glück nicht), dass hier meine Scherze nicht angebracht waren und somit kam ich auch nicht zu einem Foto (schade, nie darf ich über mich lachen). Sie machten ihre Arbeit:

  • Bodycheck? Alles ok (naja, nicht schlimmer wie vorher)
  • Bewusslos gewesen? Nööö (ich wollte doch nicht ins Krankenhaus)
  • Bei klarem Verstand? Selbstverständlich (Kay würde natürlich anderes behaupten)

Doch dann kamen sie mit einer Trage ... *HALLO?* Nu reicht´s ... das geht gar nicht. Also Aufhelfen ja, aber dann setz ich mich in meinen Rolli und ja gut, ich komme auch noch kurz mit rein (ach, kein Kaffee? schade) ...

Blessuren (um es mal kurz zu halten):

 Oberschenkel"knutscher"  

Beule am Kopf, die sich umangenehm, weil sichtbar, veränderte und:

 zu einem blauen Auge wurde  

Autsch und Exkurs Ende.

 

So, ich bin also in Damp und viele mit mir. Wenn ihr jetzt auf Personenfotos wartet ... sorry ... das wird wohl nix, weil die alle Scheu sind (oder sie haben Angst, dass ich über sie herziehen würde *dabeibinichganzganzlieb*

In diesem Jahr habe ich mir mal etwas vorgenommen, nämlich am Ende der Reha genauso fit zu sein, wie bei der Anreise ... Ihr wundert euch? Naja, Tatsache ist, dass ich hier mehr im Rollstuhl sitze als zu Hause (dort habe ich ständig den natürlichen Wechsel, Rollstuhl, Auto, Rollstuhl, Schreibtischstuhl usw.) und ich gehe zu Hause (gezwungendermaßen) mehr zu Fuß (Küche, zur Physiotherapie) ... das habe ich hier nicht und ist auch immer schwer, sowas künstlich herzustellen, ABER diesmal soll es anders laufen, deswegen habe ich mir folgenden Ort ausgesucht:

 Treppe rauf und runter Viermal ums Eck 
   
 Der Jonny  

war so "nett" und hat Fotos gemacht ...

Elegant wie sie ist  
 ...völlig aus dem Konzept gebracht ...  

Jonny meint, es sähe aus, als säße ich auf einem WC ... ich finde, der Klonus hat mich (noch) voll im Griff ... ich lach mich checkig ... Selbstmordpose ... da liegt was auf dem Boden ... *Hallojungermannichbrauchdamalhilfe*

So, ich glaube, nun habe ich euch umfassend über meine ersten Stunden infomiert.

Übrigens, genau wie letztes Jahr ... wenn ich drinnen bin, dann ist es trocken und hell, wenn ich draußen bin ...

 Cappuccino im Regen  

Noch kurz gegrüßt:

Hannes aus München ... halt die Ohren steif und lass dich nicht kleinkriegen

Hans aus ... Freyung (oder so) ... schön aufpassen beim Bau :-) ich freu mich auf meinen Besuch bei dir im Herbst

 

Euch anderen natürlich auch einen herzlichen Gruß aus Damp. Bis bald

Eure

Nicoletta

PS: Tipps, Fragen und ANregungen wie immer an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen