Besucherzähler

Heute 3

Woche 3

Monat 168

Insgesamt 195512

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

*Jeder Moment ist Genuss*

von zu Hause …

 Leider musste ich vorhin feststellen (ich wollte heute richtig viel schreiben), dass ich meinen wichtigen (sehr wichtigen) USB-Stick, mit allen Bildern und Dokumenten "verlegt" habe ... *ohje* ...

 Kurzer Exkurs: ich habe mal jemanden gekannt, der sich einer "Gemeinde" anschloss, die die Dinge oftmals etwas anders sahen als ich. So meinte die Person, mir das Benutzen des Ausdrucks: "Oh jemine" verbieten zu wollen/müssen ...

 Warum? Dies würde ausgesprochen bedeuten: "Jesus Domine" (wer es genauer wissen will: hier) und dies würde man nicht einfach so sagen ... Natürlich nicht mit mir, ich lasse mir den Mund doch nicht verbieten! Exkurs Ende!

 Nun, also erst mal ohne USB-Stick, muss mal morgen bei der Arbeit auf die Suche gehen, vielleicht habe ich ihn dort irgendwo abgelegt ... sonst ... heule ich 


 Im Bericht "Outing" meiner Mit-Insassen habe ich Augen "gestohlen" und dazu geschrieben, dass mich solche Augen ständig anschauen mit der Aufforderung: "Sprich mit mir, sei meine Freundin..."

 Konkret diese Augen wollen das NICHT (jedenfalls nicht zu Anfang, oder B.?), das wollte ich hier noch mal klar stellen, denn die Besitzerin will (wollte) das gar nicht *schnief*

Aber auch, wenn sie das "angeblich" nicht will/wollte, vermisst sie mich doch sehr ...


 Ich habe in irgendeinem Bericht (so, schön auf die Suche gehen  ) von meiner PT-Schülerin Nele berichtet und einer besonderen Übung mit Namen PNF-Kerze. Könnt ihr euch darunter was vorstellen? 

Super anstrengend, ich hatte das Gefühl ein Artist beim Zirkus zu sein ... leider hat die liebe gute Nele den "letzten" Schritt nicht gewagt, sie hatte einfach kein Vertrauen zu mir, dabei habe ich mich sooo konzentriert

 ... sie sollte eigentlich schweben ... also Füße hoch, los ...

So, nun gehe ich wieder ein paar Tage vorwärts ... ich bin ja am Montag "ziemlich früh" wieder in HH angekommen (genaue Uhrzeit nenn ich lieber nicht, müssen ja nicht alle wissen, aber die, die wissen, wann ich hier z.T. Berichte geschrieben habe, können sich das vielleicht vorstellen).

 Ich war gespannt auf meine neue Rampe und freute mich, mit dem Rolli in die Wohnung fahren zu können ... auf einmal standen drei Nachbarn neben mir (ich meldete mich zeitlich an, mit der Bitte in meinem 1/2 Zimmer Licht anzulassen), sie trauten der Rampe nicht ... wegen der Steigung. Kamen mit Taschenlampe und leuchteten mir den Weg *wielieb*.

 Ich also Gas gegeben ... erste Steigung gemeistert, scharf in die Rechtskurve gelehnt und die letzte Steigung mit Bravour gemeistert.

 Kurz geredet und zusammen eine geraucht, ich wollte schon rein, kam ein Auto und meine Nachbarn schauten, wer da kommt: Polizei (wegen der Taschenlampe).

 Ich wollte natürlich auch schauen, also fuhr ich runter (das hätte ich besser lassen sollen...) naja ... ich rutschte runter, konnte nicht lenken und landete mit dem einem Vorderrad im Sand (dadurch hatte das Rutschen wenigstens ein Ende...)

Das klappt also nicht ...  schitt ...

 Freitag ... 16.08.13 ... erste Arbeitswoche geschafft ... Feierabend ... Wochenende ... morgen Tarzan ... Freunde treffen und nett Essen gehen.

 Neuigkeit: Ich habe den USB-Stick wieder gefunden, er war auch (fast) da, wo er immer ist ... eigentlich ist er immer in der Netbook-Tasche gewesen ... gestern fand ich ihn dann, aber unter der Tasche ... *Helios*sei*Dank*, alles wieder da. 


So, das wars für heute, die nächsten Tage mehr von mir. Gute Nacht und schönes Wochenende!

Sonntag, 18.08.13, 12.44 Uhr ... ich geh erst mal eine rauchen ... so, wieder da, weiter gehts.

Zur allgemeinen Belustigung habe ich u.a. auch deshalb beigetragen, weil ich des Öfteren schlafend vorzufinden war. Wie vielleicht einige von euch wissen, schlafe ich in liegender Position eher schlecht (3-4 Std.), so dass ich meinem Körper ab und zu eine Erholungspause am Tage verschaffe.

Dazu gehe ich folgendermaßen vor: ich nehme ein Buch/Netbook mit (was in Damp ständig so war), setze mich irgendwohin, wo ich meine Füße hoch legen kann (vorzugsweise in der Sonne, wenn nicht da, dann im Kaminzimmmer), lege das Buch auf den Schoß ... sage mir dreimal: "ich schlafe jetzt" und ein paar Minuten später schlafe ich tatsächlich. 

Was ich nicht wusste ist, dass ich anscheinend so tief schlafe, dass man mich ansprechen kann ohne das ich reagiere ... und auch das Fotografieren bekomme ich nicht mit.

 *Hups* (sorry für die Qualität, aber mit Gegenlicht ist es immer schwer, aber ich habe es einfach ein bisschen aufgehellt ).

 An meinem letzten Tag machten wir uns gemeinsam auf den Weg zum Strand... Tschüß sagen ... Tschüß Damp ... Tschüß Ostsee ... Tschüß Leute ...

Netterweise brauchte Bianca diesmal nicht den Selbstauslöser betätigen, zu uns rennen und sich auf unsere Beine zu schmeißen, denn wir hatten einen "Knipser", der sich wunderte, dass der Blitz nicht ausgelöst wurde...

... was daran lag, dass sich hinter ihm ein richtiger Blitz entlud, so dass wir uns danach schnell auf den Heimweg machten...

 Wenn auch erst mal nur für einige Tage, so wird es doch ungewohnt sein, wieder in den Alltag zurück zu kehren.


 Schitt, ich glaube ich habe gerade meinen USB-Stick abgeschossen ... wer weiß, wie ich an all die WICHTIGEN Inhalte komme??

Bitte dringend melden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !!!

 Nun gut, also zu gestern ... Tarzan ... eigentlich war Bianca (oder tat sie nur so, weil sie mich unbedingt dabei haben wollte?) sehr bemüht die Karte jemanden zu geben, der wirklich interessiert ist ... ohne Erfolg, so dass ich in den "sauren Apfel" beißen musste.

Nun gut, erst mal das "Drumherum":

Wegbegleitung durch Personal, mit guter Erklärung, von Anfang bis Ende
für die Pause konnte man vorab einen Tisch und Getränke bestellen/reservieren

die Rollstuhlfahrer sitzen in der 2. Reihe, die Begleitpersonen direkt dahinter

man saß direkt vor den Boxen (extrem laut)
die Rollstuhlfahrer versperren die Sicht ... (nehmt also jemand Kleinen mit)
keine Befreiung von den Parkgebühren (10 € ist da echt übertrieben)
 keine Preisermäßigung für Begleitpersonen (pfff ... das war früher besser)

 nichtbehinderte (Ignoranten) benutzten einfach die Rollstuhltoilette! Das geht gar nicht!

 Nun zum Inhalt (den ich jetzt das fünfte *sechste* mal schreibe, weil der "kack" hier ständig abstürzt): der Gesang ... das Tanzen ... die Texte ... wers mag ... für mich war es eindeutig nix 

 Das einzig Interessante war die Tatsache, dass wir das Buch "Tarzan" neu schreiben müssen, denn Tarzan hatte eine Geschlechtsumwandlung machen lassen (ich wusste gar nicht, dass das damals im Urwald machbar war...) ...

 Ach ja, die Dame, die German ständig darauf aufmerksam machte, dass das Fotografieren verboten sei (sorry, er ist behindert ...) war auch echt lustig  aber *German*sei*Dank* er hat´s ignoriert nun haben wir auch Fotos.

 Liebe Leute, es war ein netter Abend und ich freue mich auf weitere ... aber ohne Tarzan!

 

  Übrigens, ein Satz ist mir tatsächlich in Erinnerung geblieben, Tarzans Affenpapa liegt im Sterben und bekennt endlich: "Ich bin dein Vater!!" (sehr beeindruckend)


So, ihr lieben Leser/-innen, das war´s mit "Live aus Damp", dies ist der letzte "live aus Damp 2013 eintrag, ABER ihr wisst ja:

NACH der Reha ist VOR der Reha!

 Es lohnt sich also immer mal zu schauen, was es hier so Neues gibt, lasst euch überraschen.

 Ich danke euch für euer Interesse, stöbert doch ruhig mal bei den Büchern rum ... erzählt es weiter ... damit meine Homepage irgendwann richtig weit vorne landet bei Mr. Google!!!

Alles Liebe eure

Nicole

 

PS: Ihr habt Fragen? Wollt nette Kommentare abgeben? Dann macht es per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen