Besucherzähler

Heute 22

Woche 77

Monat 1225

Insgesamt 198394

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

*... und nicht bereut!*

... tja, fällt man nun mit der Tür ins Haus, oder wartet man bis zum Ende, der Spannung wegen? Die Deutschlehrer*innen und Besserwisser*innen (lieben Gruß an Rainer Mohrdet) unter euch werden es wissen, ICH aber definitiv nicht (bzw. nicht in meinen "Kurferien"), deswegen hier nun ein Bild, welches, theoretisch gesehen, alles sagt (geiler Satz mit 5 Kommas :-)):

NA?? Was habe ich gemacht? Jepp  ICH war in der Ostsee *totalstolzaufmichbin*.

Das war allerdings gar nicht so einfach, denn es war kein Fußgänger in der Nähe, den ich kannte. Ich brauche aber für die ersten 5 Meter ins Wasser und am Ende dieselben 5 Meter wieder zurück zum Strand helfende Hände ... was also tun?

Nun gut, bin ersteinmal aus dem Rollstuhl ausgestiegen, habe meine gelben Unterarmstützen (kurz UAS) geschnappt und bin Richtung Wasser gegangen (*zitterbibber*, erster Gang mit UAS im Sand) ... jepp hat PRIMA geklappt. Da stand ich nun, ich armer ... ihr wisst wie es weitergeht, der Spruch, also spar ich es mir (bzw. aufgrund dieser neuen Datenschutzbestimmungen, darf ich mir ja keine Bilder mehr borgen *ganztraurigichbin*).

Ich schaute nach links ... niemand, der in der Nähe war und gerade im Begriff war, hineinzugehen.

Ich schaute nach rechts ... niemand, der in der Nähe war und gerade im Begriff war, hineinzugehen.

Ich schaute ins Meer ... niemand, der in der Nähe war und gerade im Begriff war, hinauszugehen.

Ich schaute landeinwärts ... niemand, der in der Nähe war und gerade im Begriff war, hineinzugehen.

Mhm ... was nun? Okay, keiner sprang auf und bot sich an (*lach* eine Eigenschaft von Fußgängern, die mich sonst ja eher total nervt) ... schade ...

Ich habe dann all meinen Mut zusammen genommen und jemanden angesprochen, ob er mir ca. 10 min. seines Lebens schenken würde (*grins* wer sagt da schon nein, wenn eine hübsche junge Dame das fragt?). NATÜRLICH hat er mir die Zeit geschenkt (eigentlich auch noch mehr). Klare Anweisung, so dass ich sicher im Wasser ankam. Dort warnte ich ihn vor, dass ich ihn nun loslassen würde, er keine Angst haben braucht, dass alles gut und prima ist ... und schon sprang ich, Kopf voraus, ins Wasser.

HERRLICH!! SUPER!! OBERAFFENGEIL!!

Der Herr ging dann hinaus, nachdem er mir aber noch sagte, wenn ich rauswolle, er würde mir noch weitere Minuten schenken, ich solle nur rufen.

(wenn ich auf meiner Homepage den Begriff: baden eingebe, dann wird mir ein Tagebucheintrag von 2012 gezeigt ... war ich da zum letzten Mal schwimmen?? Ohje)

Tja, als ich raus wollte, habe ich das ein bisschen abgepasst, denn es ging gerade jemand hinaus, der mir zwar unbekannt war, noch, denn ich kenne seine Schwester Sonja (kompliziert, nicht wichtig). Doch beim Erklären kam schon Helfer Nr. 1 (vielleicht war er beleidigt?) und letztendlich habe ich dann einen Herrn links und den anderen rechts gehabt (die Frau vom Herrn Nr. 1 kam auch noch, aber sorry ich hatte keinen Arm mehr frei, oder wollte sie nur aufpassen, dass ich mit Herrn Nr. 1 nicht abhaute?) und mit beiden habe ich den Kampf über die Wellen (die einen immer wieder ins Meer ziehen wollen) und durch die Seealgen gemeistert, bis zu meinen UAS.

Ab hier war ich wieder autark ..., doch die Herren begleiteten mich (inkl. Frau) bis zum sicheren Steg.

Kurzer Exkurs 1:

Früher, also letztes Jahr noch, war der Rollistrand erst mit Holzpaletten und dann mit einer Gummimatte ausgestattet, worauf man dann bis ca. 2-3 Meter ans Meer heranfahren konnte. Achtung: Die Matte gibt es nicht mehr, Grund: der Wind hätte den Sand darunter weggeweht, so dass darunter Löcher entstanden, die zu Unfällen geführt haben ... (*HALLO??* wegnehmen ohne Alternative zu bieten ist doch echt sch*). Kurzer Exkurs 1 Ende

Wegen des Fehlens der Matte und weil ich die Rollstuhl-WC´s immer noch nicht sicher von innen abschließen kann, habe ich Freitag abend erst einmal eine Mail geschrieben *zwinkerzwinker*, an das Amt Damp/Schlei/Eckernförde, die SPD, CDU und die Grünen. Antwort habe ich bislang von der neuen Bürgermeisterin aus Damp bekommen ... sie ist neu im Amt, sie dankt für die Rückmeldung, aufgrund der Bettensteuer hätten sie demnächst auch Geld für Veränderungen, aber ich müsse Geduld haben, denn Behördenmühlen mahlen langsam ... nicht befriedigend für mich, deswegen habe ich ihr sofort geantwortet, dass ich sie zum Kaffee einlade, denn wenn sie etwas "live erlebt", könne sie es auch besser vor anderen vertreten ... mal schauen was das wird..

Kurzer Exkurs 2:

Der Strand-Rollstuhl ist nicht mehr da. Auf Nachfrage wurde jemandem gesagt, dass der abgeschafft wurde, weil die Unfallgefahr zu hoch sein

??????????????????? WIE BITTE??????????????????.

DA muss ich definitiv noch mal nachfragen. DAS geht ja gar nicht, unabhängig davon, dass ich es eine Schweinerei finde, dass ich die Benutzung bezahlen muss und zwar nicht 1x für ... 50 Cent oder so, sondern pro Stunde 8 € (das wurde mir berichtet) ... Kurzer Exkurs 2 Ende  (immer noch stinksauer deswegen).

Herzlichen Dank an meinen Physiotherapeuten ... ohne ihn hätte ich es mir nicht zugetraut.

 Sodele, die erste Woche ist morgen um. Wie einige mitbekommen haben, habe ich ALLES dafür getan, dass ich abschalte / runterkomme / entschleunige usw.

Mit:

Cappuccino   
 Büchern  
 Massagen  
 Himmelsblick  
 TräuMeerei  

Das hätte an sich auch klappen können, wären nicht die verflixten

MittwochnachmittagundDonnerstagdenganzenTag-Seminare dazwischen gekommen.

 

 Meine vier Antworten:

Speisesaal 

leider weiß ich das Angebot im Speisesaal zu gut zu nutzen 

 "Ihre Reha" die Tatsache, dass ich durch die Reha, das komplette Arbeits-Jahr gesund bin, spricht für sich, oder?
 "Ihre Reha - und dann?  Kurz und knapp auf den Punkt gebracht: Ihre Reha - danach: Meine Arbeit (... was sonst?)
Arbeit und Rente  ihr glaubt doch wohl nicht, dass ich mit euch über Dinge rede, die vielleicht in 21 Jahren interessant sind ...

Wie es nun in den Seminaren war, ob ich überhaupt da war?? Wer weiß ...

Es ist schon schwierig, bei diesem herrlichen Wetter die richtige Entscheidung zu treffen ... Gerade jetzt ... herrlichstes Sommerwetter ... und ich sitze in meinem Zimmer (ist die doof??) ... Aber Leute, dass mache ich nur, weil ich folgendes gesehen habe (siehe ganz unten):

Alles klar? In dem Sinne, ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag und einen angenehmen Start in die neue Woche (*ganzohneironiegemeint*).

Liebe GSH-Kolleg*innen: haltet durch, die letzten Tage schafft ihr auch noch.

Liebe Marion: Happy B-day

Alles Liebe

Eure

Nicoletta

 

PS: Sorry für diesen etwas faden Bericht ... mit viel Text ohne viele Bilder (die EU-DSGVO verunsichert mich etwas ... ich bin mir auch nicht sicher, sollte mich jemand "anmachen", ob *einenaufbehinderttun* hilft, um straffrei zu bleiben ... ohjeohje).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen