Besucherzähler

Heute 0

Woche 45

Monat 210

Insgesamt 195554

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

*Jeder Moment ist Genuss*

 Nachdem ich am Donnerstag endlich meinen neuen Herd bekommen habe, den ich bestellte, weil vom Vermieter nichts kam, weihte ich ihn auch sogleich ein und kochte meine berühmte und leckere Käsesuppe. Prompt kochte sie auch über … Ceranfeld zum ersten mal benutzt … das bedeutet:

*Nicole*muss*beim*nächsten*Einkauf*an*entsprechendes*Putzzeug*denken*

Zwei große Töpfe mit frischen Spargel, statt Porree …. mhm … superlecker. Ihr fragt euch, warum so viel?

 Nun, ich überlegte schon vor dem Umzug, dass bei so wenigen Nachbarn es schade wäre, wenn man nichts macht. Also lud ich sie alle ein, indem ich einen Zettel aushängte, an dem ich meinen Umzugstag ankündigte und sie zum Begrüßen des Sommeranfanges gerne einladen würde.

Gleichzeitig waren auch alle HelferInnen und Freunde eingeladen.

Am Nachmittag allerdings musste ich noch eine „kleine“ Arbeitsphase einlegen mit meiner (einer von dreien) Lieblingskollegin Marlies.

Nach drei Stunden: Geschafft, nun schnell alles Herrichten (gut, dass Marlies da war)

<- Getränke und natürlich

Finger-food->

und selbstgemachte Schafskäsecreme

 Die Familie aus dem Nachbarhaus kam vorher um zu sagen, dass sie aufgrund des Kindes nicht kommen könnten. Brot und Salz – Gott erhalt´s und ein Blümchen für die Fensterbank. Herzlichen dank!!

Die anderen Nachbarn (alle aus 1b, denn in a bin ich die Einzige) kamen gleich über die Terrasse. Begrüßen, die Selbstbedienung erklären und fürs kommen danken … Und dann muss es irgendwie laufen … und das tat es.

Meine zweite Lieblingskollegin Astrid kam auch, -> sehr schön.

Endlich gab es welche, die das Sofa benutzen:

 Meine Freundin Gunde (schitt, nicht auf ´nem Foto erwischt) musste leider wieder früh weg, denn ich wohne im Süden (fast Niedersachsen) und sie im Norden (fast Schleswig-Holstein) = Fahrzeit 2 Stunden.

Die Küche, auch diesmal wieder ein Mittelpunkt. Hallo Anne, Frank und Sylvia
Uli und Christopher genossen die laue Abendluft

<-In der Mitte (links) das "Häschen" Jasmin, die „Schwiegertochter“ von Anne.


 Der dazugehörige Sohn Andreas ließ sich auch mit mir ablichten (rechts) ->

 

 Vorsorglich habe ich ALLE Alkoholika in den Kühlschrank gestellt ... wie sich herausstellen sollte, war dies eine sehr gute Entscheidung.

so wurde auch die „schwarze Sau“ endlich leer.

 Mein Resultat: Will ich viel Spaß haben, dann lade ich meine Nachbarn ein. Leider habe ich kein Bild von Gaby … hast du dich versteckt, oder war die Kamera stets am falschen Ort??

 Übrigens, einige können nicht verstehen, dass ich schon seit Jahren keine Musikanlage mehr habe und nun zum Umzug auch fast alle CD´s verschenkt habe.

Aber ich habe einfach meinen PC hoch gefahren, in einen Ordner alle Musikordner getan, die für Stimmung sorgen, Media-Player an und dann kunterbunt Gemixtes abgespiel.

Klappte super auch mit den kleinen Boxen. Ich fand, das reichte völlig. Man hörte draußen die Musik und drinnen konnte man sich trotzdem gut unterhalten.

Zwei Tage später stellte ich (äh, na gut ich ließ stellen) den Ampelschirm auf.

Mittlerweile, es ist der 4. Ferientag … und was soll ich sagen: Regen, Regen, Regen …. Wind, Wind, Wind … Kalt, Kalt, Kalt ...

Ein gutgemeintes Einzugsgeschenk war eine gut aussehende Blume … wer mich kennt, der weiß, dass das kein gutes Mitbringsel ist … der Grund hier, mit der Frage:

Zu viel oder zu wenig Wasser?? Ich weiß es nicht …

  Meine alte Wohnung bin ich nun auch los, hat noch mal ein paar €´s gekostet, aber ich bin sooo froh. Die „Vermieterin“ (so nennen die sich) achtete auf die Wände und Löcher in den Wänden … ich hatte Angst wegen der Türen und der Fußleisten … Glück gehabt.

Da keine Wetterbesserung in Sicht ist, habe ich kurzentschlossen bei IKEA eingekauft. Wofür? Na, für meine "paar" Bücher. Ich habe da eine tolle Idee, die ich, wenn es fertig ist, als Bild zeigen werde. Bis dahin bin ich beschäftigt mit dem Bemalen der Bretter.

Ich habe kurzerhand mein eines Zimmer zum Malzimmer umfunktioniert:   

Da der Platz aber nicht ausreichte und es heute (30. Juni) angeblich trocken sein soll … sollte … habe ich auch draußen gemalert und war dann sehr froh über meinen „Regenschirm“ ...

Mein Rolli brauchte Strom und war auch vor Regen geschützt. Toller Schirm ... nicht umsonst gekauft

 Letzte Woche wurde nun auch meine neue Terrassentür geliefert, zwei Wochen früher als angekündigt, *wow*.

 Nächste Woche werde ich mich ummelden, mein Autokennzeichen ändern … weiter malen … mal ein bisschen an die Rehabilitation denken: was muss ich noch besorgen, tun??

So, heute höre ich erst mal auf. Noch zwei Wochen, dann geht´s los.

 

Gruß aus HH

Nicole

 

PS: Ihr habt Fragen? Wollt nette Kommentare abgeben? Dann macht es per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen