Besucherzähler

Heute 22

Woche 22

Monat 322

Insgesamt 191518

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

*was ich hier so erleben darf/muss ...*

 Guten Abend Nicole, Damp, Schleswig Holstein ... Moin Moin

 Herrliche Sonnentage haben wir hier schon verlebt ... sodass der ein oder andere (ich natürlich nicht) heute über die kühle Temperatur recht froh war (wobei ich meine Therapien terminlich gut gelegt hatte und somit nach dem Mittagessen in der Sonne mein Mittagsschläfchen halten konnte ... bin ich gut oder gut?).

 Die Sonnentage haben aber auch eine negative Folge ... 16 Bücher sind gelesen ... 10 Bücher sind noch da ... *nichtgutgarnichtgut*


 Zum ersten mal in meinem Brillenleben habe ich eine Brille kaputt bekommen ... was lerne ich daraus? Wenn dir etwas hinunter fällt hebe es sogleich auf ... hab ich nicht getan und bin mit meinem E-Rolli prompt drüber gefahren ... hatte halt vergessen, dass sie auf dem Boden lag.


Vergangenes Wochenende waren wir beim ortsansässigen Griechen

 ICH bin ja stets dafür, Gerüchte aus der Welt zu schaffen, indem man persönlich das Ganze verifiziert oder falsifiziert (*wow* bin ich gut oder bin ich gut? ... meine einzigen zwei Fremdwörter aus dem Studium, die ich immer noch kenne).

 Dazu bin ich Freitag mittags vorbei gefahren, um einen (oder zwei) Tisch(e) zu reservieren. Öffnungszeiten waren ab 12 Uhr, also "eigentlich" kein Problem ... nur, wenn niemand im Schankraum ist, kann man nicht reservieren ... *nichtgutgarnichtgut*

 Ein Mann (verzeih Oma, ich musste mit einem fremden Mann sprechen) bot sich dann an, die Reservierung für mich weiter zu geben.

 Als wir dann zu verabredeter Zeit dort ankamen hat es auch wunderbar funktioniert ... bis ... bis es anfing zu regnen und wir natürlich nicht gewillt waren, im Regen zu Dinieren ...

 Doch wohin mit drei Rollis und vier Fußis? Wir hätten  uns mit einem großen Sonnen- (bzw. Regen-) schirm begnügt, nur leider hatten die keine.

Also alle rein. Zu meiner Überraschung wurde eine Rampe hervorgeholt (habe ich bis dahin auch nicht gewusst, dass die eine haben, wäre interessant für Neulinge, wenn die das OHNE zu fragen wüssten) und dann ... *Platz ist in der engsten Hütte* ... wurden wir tatsächlich an einem Tisch untergebracht (weitere Informationen zur Barrierefreiheit werde ich diesbezüglich demnächst auf: Damp für Rollis veröffentlichen).

 Tja, was hätten die gemacht, wenn die ganze Terrasse mit Gästen voll gewesen wäre? Die hätten drinnen keinen Platz gehabt und nicht jeder hätte das schon bestellte Essen dann mit nach Hause genommen, so wie wir das auch nicht getan hätten ...

 Obwohl nun weniger Leute bedient werden mussten, waren die zwei Männers dort heillos überfordert ... meint ihr nicht, dass an einem Freitag abend evtl. mehr Personal nötig wäre? Was hättet ihr gemacht, wenn draußen die Plätze auch noch voll gewesen wären?

Für mich wurde es ein bisschen peinlich, denn mein direkter Nachbar war

der hier

Da kann ich aber noch froh sein, dass es nicht ....

Seilinus war

wobei ... bei ihm hätte ich meine Jacke gut aufhängen können (am Arm natürlich!) ... so musste ich mich selbst bemühen:

Peinlich peinlich ...

So zurück zu den Gerüchten und deren Wahrheitsgehalt (wobei es dabei auch nur eine Momentaufnahme ist).

Vorgetränk

Ouzo (selbst bezahlt) 10 Punkte
Vorspeise

gegrillte Peperoni,

überbackener Feta

ca. 9 Punkte
Hauptgerichte: verschiedene 3 bis 6 Punkte

obligatorisches Hausgetränk

Ouzo nicht erhalten ...

Die Hauptgerichte bekamen nur deshalb "so viele Punkte", weil die Vorspeise echt lecker war ... und ich die Punkte gesamt abgefragt habe.

Am Ende, der Regen war weiter gezogen, wollten wir uns wieder draußen hinsetzen, noch etwas trinken, u.a. den Ouzo, den man dort eigentlich IMMER bekommt ... dazu waren sie nicht in der Lage, mal eben Tisch und Stühle abwischen ... braucht ihr (genau wie Helios) das Geld nicht? Verdient ihr sooo gut?

Pluspunkte:

  • Er ist am Ort ohne Konkurrenz (weswegen er sich das wahrscheinlich leisten kann ...)
  • Man muss nicht mehr mit dem Auto fahren und kann einen (oder mehr) trinken, wenn man denn noch was bekommt

Fazit: Lohnt echt nicht!!! Sorry, auch wenn ihr nett seid, aber schlechtes Essen ... ohne Ouzo am Ende ... das geht gar nicht!!


So, nun kommt mal was wirklich Neues zu Helios:

Bei der Claudia im Pamir (Nebenhaus) wurden die Fenster geputzt ... *wow* könnte man im ersten Moment denken, ist ja noch nie passiert (bzw. haben wir noch nie live miterlebt), aber wie die Technik des Fensterputzens bei Helios abläuft ... glaubt mir, DAS hat keiner von euch je erlebt.

Ich beginne mal von vorne:

Man benötigt folgende Utensilien: Schlauch, Bohrmaschine, Trittleiter!!

*ehrlich,ichschwörbeimeinermudder*

1. Man nehme den Bohrer und bohre Löcher in den äußeren Rahmen (evtl. auch hier schon die Trittleiter benutzen)

2. Man schließe den Schlauch an den Wasserhahn im Badezimmer
3. Man lasse das Wasser durch das gebohrte Loch zwischen die zweifachverglasten Scheiben laufen

4. Ergebnis begutachten ...

(seht ihr die  Wasserlinie unten?)

5. Für weitere Schäden ist natürlich verantwortlich ...

OK ... *Schüttelheftigmitdemkopf* vielleicht wird deswegen meine Scheibe zu Hause nicht richtig sauber ... nur ... was ist dann mit der Isolierung?

Ich glaube .... mhm ... ne, mir fällt doch nichts mehr ein. Ich mach jetzt Schluss, ist peinlich genug das Ganze, oder?

Ich wünsche euch eine gute Nacht, einen wunderschönen Morgen und Tag ... das Wochenende naht.

Eure

Nicoletta

 

PS: Anregungen und Tipps: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Freu mich :-)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen