slide tagebuch

Bin ich etwa blöd??

*Dieser Moment ist kein Genuss*

Nein, natürlich nicht, aber ich glaube so langsam kapiert mein Kopf, was los ist. Aber der Reihe nach.

 Zuerst dachte ich ja, ich lasse einen Schuh orthopädisch verändern und dann klappt das schon mit dem Radfahren (siehe hierzu Tagebucheintrag: Monat Mai & Radtouren), aber irgendwie war ich mir damit nicht so sicher, also machte ich erst mal nichts ...

 Aber nun war ich noch mal in einem anderen Geschäft und die Erklärungen klangen nicht nur verständlich, sondern ich hatte auch das Gefühl er wusste, wovon er sprach (die im 1. Geschäft, sprach eher von ausprobieren).

Also, der Fuß hat an drei Stellen (rot) Kontakt mit dem Fußboden / Sohle. An dem einen Punkt wird der Klonus ausgelöst (grün)   
 Nun soll mit einer Orthese (hergestellt aus einem Gipsabdruck) dafür gesorgt werden, dass der Druck verteilt wird. 

 Leider ... wie immer ... geht der Ansprechpartner am Montag erst mal in den Urlaub, so dass eine Versorgung für Damp nicht mehr klappt. ABER man kann nicht alles haben, gell? Also abwarten.


 Dann hatte ich mir noch etwas Schlaues ausgedacht (Olf wird bei so viel Einsicht stolz auf mich sein). Damit ich in Damp mehr Rad fahre, nehme ich mein Klapprad mit, mache damit die Strecken zwischen den Häusern, von Therapie zu Therapie, und innen benutze ich es dann wie ein Laufrad .... So die Theorie....

Leute, verzeiht, es hat wirklich lange gedauert, bis ich es schnallte, aber nun weiß ich es, denn ... dass kann ich gar nicht mehr!!!

 Unabhängig davon, ob ich die Beine (wegen der Pedalen) weit genug auseinander bekomme und unabhängig davon, dass ich zu oft ganz schnell (!!!) auf´s WC muss, es ist kein Verlass auf mein linkes Bein (abstützen) ...

*ichschüttelmitdemkopf* Also steht es jetzt fest, Mr. Dahon und ich gehen / fahren getrennte Wege!

Aber, dass kann Mr. Dahon am Besten selber schreiben, also los Mr.:

Neues, aktives Zuhause gesucht!!

Du fährst mit dem Auto in die Stadt … typisch, mal wieder kein Parkplatz in der Nähe zu finden … was nun? Oder du würdest in Damp gerne mal schnell von A nach B? Oder es auf deinem Schiffchen mitnehmen?

Perfekt!! Nimm mich! Mit wenigen Handgriffen (in ca. 15 sek.) kannst du mit mir und auf mich zu jedem Event fahren.

Ich bin ein echter Dahon, in weißer Rahmenfarbe, besitze alle verkehrswichtigen Anbauten wie Bremse und Licht und auch ein Kilometerzähler ist vorhanden.

Du magst die Sattelstange lieber gefedert?? Kein Problem ist vorhanden. Wenn dir aber Sicherheit wichtiger ist, dann kannst du auch eine Sattelstange nehmen, die eine Luftpumpe in sich birgt …

Ich bin 4 Jahre alt und konnte bislang leider nur ca. 200 km von meiner Umgebung sehen … das ist natürlich nicht das Wahre für einen Aktiven wie mich, deswegen suche ich nun … DICH!

Die wichtigsten Infos:

  • 20 Zoll Alurahmen
  • Faltmaße 34x67x64 cm
  • 20 Zoll Radgröße
  • Weißer Rahmen
  • 3 Gänge
  • Rücktrittbremse
  • Rahmenhöhe 46 cm
  • Neupreis 500 €
VERKAUFT

 Na, interessiert? Dann nimm mit meiner Besitzerin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf.


 Neues Thema: Einige von euch wissen es vielleicht, meine Verladehilfe (die den Rolli ins Auto befördert) wurde ja speziell konstruiert und eingebaut. Der Schaltplan, im Kopf des Erfinders, der vor zwei Jahren plötzlich durch einen Autounfall verstarb.

Nun ruckelt diese beim Hineinfahren ...

 Bei dem Versuch Kontakt mit dem "Sohn des Umbauers", der den Laden einige Zeit versuchte aufrecht zu erhalten, aufzunehmen, meldete dieser sich nicht und nun ist es amtlich: ZU!!

 Also neue Firma ausfindig machen und Problem schildern. Ich hoffe, das Glück ist bei mir. 

Für heute, Sonntag 15.06.14, ist erst einmal Schluss.

Tschüß eure

Nicoletta

 


 Heute ist der 22.06.14, es ist 11.50 Uhr und meine Schwester + Schwager, die gestern spontan vorbei kamen, sind wieder gen Heimat unterwegs.

Meine Ideen, die ich bislang im Kopf und Herzen bewegte, habe ich mit ihnen gestern erörtert und nun gebe ich sie hier zum Besten.

Stellt euch folgendes vor:

Jemand erzählt euch, dass er sehr sehr gerne Fahrrad fährt und sich jetzt zur Sicherheit (damit er auf jeden Fall stets wieder zu Hause ankommt) einen Motor anbauen ließ.

Vor jeder Fahrt überlegt er, welche Strecke er fahren kann, wo er so selten wie möglich anhalten muss ... Straßen überqueren, an Ampeln anhalten usw.

Nach jeder Radtour ist derjenige froh, dass "alles" geklappt hat und dass ihm niemand vor´s Rad "gelaufen" ist, denn spontan anhalten oder ausweichen ... das traut er sich nicht, da das Rad durch den Umbau exrem schwer ist.

Was würdet ihr dieser Person raten?? Genau: Fahr nicht mehr Rad!!!!

Dementsprechend biete ich nun zusätzlich folgendes Rad an:

Staiger-Marken-Rad

  • 28 Zoll Reifen
  • 24 Gänge
  • 2 Bremsen
  • Reichweite ca. 50 km (je nach Steigung und Eigenleistung)
  • Geschwindigkeit ca. 25 km/h

 Ob es besondere Bedingungen (Versicherung, StVO) aufgrund des Motors, bzw. aufgrund der Einstellungen gibt, kann ich nicht beantworten.

Das Rad hat vor 7 Jahren 800 € und der Umbau (2012) hat 1200 € gekostet ...

Verhandlungsbasis??? 1000 €....

So, auch hier wieder, bei Interesse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Tage sind gezählt, bald bin ich in Damp.

Bis dahin einen wunderschönen Sonntag

Eure

Nicoletta

 


So, heute ist der 26.06.14!! Moin Moin!!!

Gestern habe ich "meine" 10. Klässler verabschiedet ... in die weite weite Welt entlassen ...

Na gut, die Meisten gehen in die Oberstufe, aber die, mit denen ich intensiv gearbeitet habe ... die verlassen die Schule. Ich wünsche euch alles alles Liebe und Gute

 Meine Verladehilfe wurde gestern auch erfolgreich repariert .... war einiges zu machen, viele Kabel lagen blank ... ein Wunder, dass er noch funktionierte.

Nun muss ich endlich den DRV erreichen, da die auf meinen Antrag auf Kostenübernahme vom 12.06. noch nicht reagiert haben, aber das klappt auch ;-)

 

So, Termine abarbeiten, Sachen packen, Wäsche waschen, Fahrräder verkaufen (!!!), Samstag zur Irma nach Bremen ... viel zu tun.

Bis dahin Tschöööö

Nicoletta

 

 

 Sonntag, 29.06.14 ... um die Mittagszeit ...

Termine abarbeiten, jepp, das tat ich in der vergangenen Woche.

So bescheinigte mein Arzt mir, dass ich gesund für die Rehabilitation bin!! Juchhu, war ja auch nicht anders zu erwarten.

Meine liebe Sabine kümmerte sich darum, dass auch meine Füße rehabereit sind:

 

Danke!

Oh Gott ... was für ein Mopp auf dem Kopp...

Nein, das sind KEINE Brusthaare

Herrlich, selbst wenn draußen 25° sind, die

Hitzehaube finde ich Klasse: 5 min. an und ich schlafen :-)

Mensch war ich, Mensch wurd ich,

danke Yvonne!!

Meine Verladehilfe ist nun auch wieder in Ordnung, so dass keine Gefahr besteht, dass der Rolli auf halben Wege "hängen/stehen" bleibt.

Ein großes Dankeschön an André und sein Team:

Nein, dieses "kleine" Dankeschön habe nicht ich verschenkt sondern ich bekam es geschenkt ... von einem Schüler ... muss jetzt sagen, von einem ehemaligen Schüler. Für meine "Dienste" ...

Denis, ab nun heiße ich Nicole!!!

 Tja, die Waschmaschine läuft, der Kühlschrank taut ab ... die letzten Gelder sind überwiesen, gleich muss ich meine Daten sichern ... Probieren muss ich gleich,  ob die eine Kiste in den Fußbereich passt ...

 In Bremen zur IRMA war ich gestern auch noch, zusammen mit dem Björn aus Ohlsdorf. Lustiger Tag, mit vielen Infos, aber ich war dann auch echt froh, als ich zu Hause war und niemanden sehen und mit niemanden sprechen musste.

Eben gerade habe ich mein Klapprad verkauft :-) *schnief*

 

 So, der nächste Eintrag wird wohl nicht mehr aus HH erfolgen. Lasst euch überraschen, wann und ob ich was zu schreiben habe...

 Alles Liebe und Gute bis dahin

Eure

Nicoletta

 

PS: Anregungen und Fragen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CANVAS MENU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.