slide tagebuch

Ziemlich beste Freunde


 

*Kultur in HH:

Jeder Moment ist Genuss, oder?*

 Ist das nicht toll? Aufregend? Spannend? Wie haben sie es wohl umgesetzt ... die Anfangszene im Auto wird wohl nicht umsetzbar sein, aber  ... der Rest...??

 Endlich "mal wieder" in die Hamburger Kammerspiele, bzw. "endlich mal", denn nun kommt die wahre Realität: Dieses Stück war nur für Nichtbehinderte ... *Kopfschütteln*

 Also ein Stück gespielt von Nichtbehinderten (dabei haben wir doch einen bekannten behinderten Schauspieler: Samuel Koch) für Nichtbehinderte ... über Behinderte ...

 Aufmerksam gemacht hat mich der Verein: Autonom Leben e.VEinladung.! Dank euch für die Einladung!

Dementsprechend begab ich mich am Sonntag abend in die Innenstadt (vorher natürlich fleißig nach Parkplätzen geschaut): im Sonnenschein ging es los, beim Überqueren der Elbe goss es auf der östlichen Seite meines Autos und über mir in Strömen (*schitt*, Regenjacke zu Hause gelassen), westlich schien die Sonne ... ein herrlicher Regenbogen war zu sehen ... leider konnte ich mal wieder im entscheidenden Moment kein Foto machen (Lenken war wichtiger) ... und ich befürchtete nichts Gutes für die Außenaktion.

Aber ich wurde positiv überrascht, es blieb trocken, lediglich a...*kalt war es.

 Wenn man wie ich eher leise und schüchtern in der Welt unterwegs ist, eher keine Aufmerksamkeit erregen will, dann kann es passieren, dass man irgendwo hinkommt, alle kennen sich ... nur mich nicht

 Das ist nicht sooooo schön ...  

 ABER es kam anders. Ich traf als erstes Björn, den ich einem anderen Forum kennen gelernt habe (Thema: Autoumbau) UND Silvana kam spontan aus Bremerhaven (über sie berichtete ich in meinen Tagebuchnotizen 2012, Bekannschaft von der IRMA).

 Zu mehreren frieren / zittern ... ist definitiv amüsanter.

 Die Problematik bei der Auswahl des Veranstaltungsortes ist sofort ersichtlich: Stufen (roter Pfeil rechts).

 

Zwar wurde mir am Telefon gesagt, dass sie (die Angestellten am Veranstaltungsort) einen hochtragen würden ... (andere erhielten die Auskunft, dass E-Rollis ausgeschlossen seien) ... und es gäbe nur einen Rollstuhlplatz ... also zusätzlich keine Möglichkeit mit einem Freund die Veranstaltung zu genießen, wenn man sich hineintragen lässt.

ABER mal ehrlich, welche Versicherung übernimmt bei einem Unfall, bei Feuer die Schäden?? Was passiert mit dem Angestellten, der Tragen *muss*, wenn er "Rücken" hat??
 Also folgende Barieren: Stufen, "Einsamkeit" UND kein WC (das darf hier ja nicht unerwähnt bleiben, gell?).

Da waren wir nun, versperrten den Bürgersteig, verteilten Flyer und machten auf die Missstände aufmerksam und wünschten (schließlich sind wir höfliche Menschen) einen tollen aber auch nachdenklichen Abend.

LEUTE ... schaut euch kein Theaterstück ÜBER uns an, wir waren da, wir hätten euch gerne einen persönlichen Einblick gegeben ... euch "inkludiert" ... gemeinsam Essen gehen ... oder wir hätten uns gemeinsam auf die Suche nach einem WC machen können (*lol*)

 Als alle Premieregäste hineingerufen wurden, machten wir (4 Rollifahrer + 2 Assistenten) uns auf dem Weg zu einem Restaurant ... ein barrierefreies natürlich ... was gar nicht so einfach war, aber Catharina kannte ein Block House in der Nähe ihrer Wohnung (übrigens, bei der Kälte war der Weg sehr sehr lang).

ERSTAUNLICH aber ich habe etwas in Pöseldorf (schicke teure Gegend) erlebt, das hätte ich nicht für möglich gehalten: Uns wurde ein Riesentisch frei gemacht und wir wurden herzlich empfangen und bewirtet (nun gut, das WC war im Keller, aber das muss man ja auch nicht überbewerten, oder?).

 

Herzlichen Dank dafür!!

So, ihr lieben, nun bin ich mit diesem Bericht fertig und werde die Homepage online stellen ...

Viel Spaß beim Lesen und, falls ihr Kommentare abgeben wollt, dann schreibt mir einfach: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alles Liebe

Nicoletta

CANVAS MENU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.