slide tagebuch

Trotz Veränderungen ...

*... ist jeder Moment ein Genuss*

... früher war alles besser ... eigentlich stimme ich dem ja nicht so ohne Weiteres zu, aber verglichen zum letzten Jahr finde selbst ich, dass es letztes Jahr besser war ... einiges zumindestens ...

2014 schönstes Sonnenwetter,

selbst Hans hat nicht gefroren

2015 stets bewölkt, windig ... unter 20°

wir zittern um die Wette ...

 Nun gut, ich kann tatsächlich mit Recht behaupten:

Ich habe NICHTS anzuziehen ...

Zwar habe ich zwei warme lange Hosen mit .... aber .... *nun wirds peinlich* da pass ich nicht mehr rein ... *heul*


Nun gut, an dem Wetter kann ich nichts ändern ... und dass die Kalorien nachts meine Hosen enger nähen auch nicht, also muss ich die "Klappe halten" und durchhalten.


Veränderungen

Das Cafe im Passat, welches letztes Jahr noch bis 22 Uhr abends geöffnet hatte, hat seine Öffnungszeiten verändert.

Grundsätzlich schließt es nun um 18 Uhr, AUßER es finden irgendwelche Veranstaltungen statt.

Das kann man nun aber so oder so sehen ...

Versuchen wir doch mal, das Ganze aufzuschlüsseln:

Positiv Negativ
Die Menschen bleiben / kommen in Bewegung, weil sie woanders hingehen müssen... Einigen tut die Bewegung gar nicht gut, weil sie dann ihr Gewicht verlieren ...
Die Menschen kommen ins Gespräch, weil sie sich über die Veränderung unterhalten... Nörgler, Moserer bekommen "Futter" zum Motzen ...
Die Menschen (naja einige) Trinken weniger Alkohol ... Die "gezwungenen Wenigtrinker" könnten aggressiv werden...
Einige Menschen können endlich günstiger trinken ... weil sie beim Edeka einkaufen (ein Dank an Edeka für die tollen Öffnungszeiten) ...  ...
Einige Menschen haben nun mehr Auswahl an Getränken dank des Edeka´s  ...

OK ... mehr fällt mir gerade nicht ein, aber ihr merkt, ich finde es eher positiv!!!


Sport: Beachvolleyball

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit. Viele sportlich interessierte Jugendliche reisten an, um den Strand und das gute Wetter für ein Turnier zu nutzen.

Auch wenn es aus meiner und Hans Sicht schlechtes Wetter war, wurde eifrig gespielt.

Wie ihr an den Hinterköpfen vorne sehen könnt, sitzen die Zuschauer auf eine Tribüne. Rollstuhlfahrer können, wenn die Fußgänger Platz lassen, gleich dahinter sitzen und eigentlich (...) bequem zuschauen, außer wenn einer schreit: Steht auf!! wenn ihr ...  

 ... man mag es kaum glauben, das passierte, auch ohne Fußball und so.


Mein Aussehen ... da ja vor meiner Reha eher Ungewissheit und Stress angesagt war, fand ich nicht die Ruhe, mich zum Friseur zu begeben ... war ja auch nicht nötig für zwei Wochen. Nun sah das dann aber vor Ort völlig anders aus und ich musste überlegen, wo gehe ich hin, wem vertraue ich mich an ...

Danke Patricia Schulz. Die Iris Dahl war SUPER, ich kann sie nur empfehlen (*und ich bin wirklich anspruchsvoll*).

Zusätzliche Hintergrundinformationen:

Montags kommt sie zum Schneiden usw. auch in die Rehaklinik. Ihre Telefonnummer hängt im Fahrstuhl, so dass man einen Termin vereinbaren kann.

Wer Mobil ist, und gerne mal das Gelände verlässt, kann auch in Ihren Salon fahren: Seeholz 36, 24364 Holdorf, Tele 04352 - 956862 (leider nur über drei Stufen erreichbar)

Zur Belustigung hier nun zwei Bildchen:

Aber keine Angst, jetzt sehe ich wieder super aus ...


 Die Drehtür im Vitalcenter ...

 

Sie soll seit Oktober 2014 kaputt gewesen sein. Warum die Reparatur so lange dauerte ist nicht klar geworden, aber das ist ja immer ein Problem ... die Komunikation.

ABER in der vergangenen Woche war es endlich soweit und die Handwerker machten sich ans Werk.

Drehtür die 1.:

(ein letzter Versuch des Handwerkers)

Drehtür die 2.:

 (ein gescheiterter Versuch meinerseits)

Drehtür die 3.:

Ich bin die 1. erfolgreiche Benutzerin der neuen Drehtür *Juchhu*


 Mein Bett ... auch ein Thema ohne Veränderung (leider) ...

 Wieso ist das Kopfkissen links, wenn man doch klar erkennt, dass die Nachttischlampe rechts ist?

Wieso muss die Bettdecke so kompliziert eingeschlagen /drapiert werden (ich kriege sie kaum auseinander ...)?

Na gut, da werde ich mir für nächsts Jahr was überlegen ... *grins*


Nun kommen tolle und gute Veränderungen und ich bin mir sicher, ihr werdet mir zustimmen...

Wir werden alle größer .. jeden Tag ein Stück *lalalala*

Da gibt es die Sonja ...

ihr erinnert euch (Bericht 2013)?

 

 der kleine Matz ...

... der nun davon flitzt ...

(Hey, kleiner Fratz ... auf dem Kinderrad ...

na, wer weiß von wem das ist?)

Na, habe ich zu viel versprochen?? DAS ist doch eine Spitzenveränderung ... so zum Schluss, oder?


Aus einer aktuellen Veränderung muss ich jetzt leider ganz abrupt den Bericht beenden, denn ... die SONNE scheint ...

sorry ...

ich hoffe euch geht es gut und wenn ihr mir schreiben wollt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Danke fürs Lesen!!!

Eure

Nicoletta

CANVAS MENU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.