slide tagebuch

MySlave: Optimierung die 1.

*... von verschiedenen Menschen*

Heute, Montag der 22.08.16, ich bin nach langer Fahrt in Heidelberg angekomen.

Morgen bin ich beim "Herr und Meister meines Sklaven: Rehability ... mal gucken, ob "er" ein "normenverdeutlichendes Gespräch" führen und (*falls das nicht ausreicht*) auch "tatkräftig Eingreifen" kann (*und bist du nicht willig, so ... nehm´ ich den Schraubschlüssel*) ...  

Aber vorher ein kleiner Exkurs und somit (*mal wieder*) zu "meinem" Doc Seemann (der in diversen Tagebucheinträgen eine wichtige Rolle spielt), der sich schon arbeitslos glaubte, da ich ja kein Fahrrad mehr besitze ... aber ... zu früh gefreut.

Wie ich ja schon geschrieben habe, war ich ja mit diversen Dingen, in Bezug auf den MySlave, nicht so ganz zufrieden.

So hat er mir spontan geholfen, z.B. weil ich den Sklaven nicht von der Halterung lösen konnte

Hebel"chen" Hilfsmittel 
   

 Wie ihr an diesem Bild sehen könnt, ist meine Sitzpostition sehr nach vorne geneigt und auch die Armehaltung ... ist echt anstrengend ...

 nein, ich habe keinen Buckel, ich kann auch gerade sitzen, wenn ...
 

Diese Sitzposition und Armhaltung habe ich auch schon bei anderen beobachtet und so war die Aufgabe für Doc Seemann gefunden: Mache es so, dass ich bequemer sitzen kann UND ich hätte gerne ein Daumengas!!!

Die Denkerpose habt ihr in einem anderen Bericht schon sehen können (zur Sicherheit sonst hier), zuerst fing er an zu denken, dann schauten wir verschiedene Kataloge an, trafen Entscheidungen und dann ging´s los ...

Der Lenker muss weg ...

 Nun ging´s Schritt für Schritt:

Man schraube den Griff ab ... nackt isser dann ...

 Weitere Vorbereitungen treffen:

Werkzeuge bereitlegen "Restekiste" bereitstellen

 Fix wie nix ...

Als dann der Lenker leer war ...
... war der Lenker ab ...

Nun kam die neu bestellte Ware dran

Lenkergabel (oder wie das heißt)
Sklavenkorb-Halterung
Lenker

Nene, keine Angst, so nackt wird er nicht bleiben ... links und rechts kurz drauf geschraubt und geschaut, ob es "so in etwa" hingehört ... Perfekt!!

Und nun wird es nämlich kniffelig ...

Ach ne, vorher noch mal kurz ein anderer Exkurs: Das Gaspedal hatte einen Tick ... nein, kein Tourette-Syndrom ... manchmal ist Leerlauf. Deswegen rief ich verzweifelt bei Rehability an und schilderte mein Dilemma und sie versprachen mir zu helfen.

DANKE Rehability, der Gasgriff ist angekommen, nur .. er wurde ... etwas ... modifiziert ... für meinen Gebrauch perfektioniert ...

Dafür wurde der Leker links etwas vorbereitet
 Der Gasgriff wurde etwas verkürzt ...  
Mit einem Ring aus der Restekiste wurde der Gasgriff nun verbunden und am Lenker befestigt  

FERTIG ist der (oder das) Daumengas!!!!

Als letztes noch alle Sachen wieder an ihren Bestimmungsort befestigt

*JUCHHU*

 

PS: Was Rehability noch nicht weiß ... es scheint ein Fehler woanders in der Elektronik Schuld sein, denn auch dieser Gasgriff hat denselben Tick, wie der vorherige ... *ohje*

So, Exkurs Optimierung die 1. beendet ... bald folgt dann die Fortsetzung

CANVAS MENU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.