slide tagebuch

Frohe Weihnachten ...

… und einen guten Rutsch ins Jahr 2021 … mit viel Gesundheit 😉

Jedes Jahr fluche ich, weil ich es mal wieder nicht rechtzeitig geschafft habe, mir ein paar liebe Worte auszudenken und diese dann, möglichst individuell für jeden, an jeden zu versenden …

ICH finde ja, dass das auch echt eine Herausforderung ist … ich schaffe es ja kaum meinen jährlichen Zahnarzttermin im Kalender unterzubringen … und da soll ich Zeit für 50 individuelle Schreiben finden??? Sorry, das kriege ich einfach nicht hin ...😂

Deswegen schreibe ich (wir haben Anfang Dezember 2020😉) schon JETZT meine individuellen Weihnachts- und Neujahrsgrüße … gemischt mit einem Rückblick auf die vergangenen Monate … was ich ALLES erlebt habe … ihr werdet es kaum fassen und glauben können … damit ich es von meiner to-do-Liste 2020 streichen kann😁👍 … wer weiß, was noch überraschend darauf stehen möchte … so kurz vor Jahresende

Sooo, los gehts😎

Das Jahr 2019 ging ja ganz ruhig zu Ende. Mein Ziel in den Weihnachtsferien: Entschleunigen!! Das hat sooo gut funktioniert, dass ich es mir auch für diese Ferien vorgenommen habe👍

Vorab war aber in meiner Schule wieder der Berufsinformationstag

Die Firmen werben für sich und suchen Nachwuchs. Diese zwei Karten sind mir dabei in die Hände gefallen:

… die große Frage: „wer wirbt so?“ …

Ich habe das ganze mal ein bisschen weiter gesponnen (kurzer Exkurs) … ab und zu wird in den Medien ja über Sexualassistenz für behinderte Menschen diskutiert ... 😎 nicht, dass ich DAS nötig hätte, aber in Anbetracht der Werbekarten überlegte ich in den Ferien, ob ich nicht die 110 anrufe und einen knackigen 25-35 jährigen bestelle 😲 … ja, damit wirbt nämlich die Polizei *schüttelmitdemKopf*.

Zu Silvester 2019 (wurde das nicht früher mit y geschrieben?) habe ich meine Wünsche richtig formuliert, denn da gibt es gravierende Fehler, die gemacht werden. Entscheidend ist: Wünsche in der Gegenheitsform formulieren … machte ich dann auch und ich bin überrascht … es hat funktioniert👍

Die Terrassenüberdachung, die ich mir im vergangenen Jahr bauen ließ, ist im Jahr 2020 endlich auch fertig geworden. Es dauerte eine Weile, bis zum Winter 2019 war zwar wöchentlich ein Fortschritt erkennbar

aber der letzte kleine Spalt (zwischen Wand und Abdeckung) blieb leider über den Winter offen … nun ja, wie ihr auf dem Video sehen könnt, steht das Rad trocken und die Futterstationen erfreuen sich großer Beliebtheit

Das Fahrrad stand dort trocken und fast hätte ich Weihnachten 2019 sogar fahren können, dafür hätte es "nur" 10 Grad mehr bedurft … 😂 … mal schauen, vielleicht klappt es dieses Jahr.

Den gesamten Frühling und natürlich auch die Sommerzeit in Damp (wo ich wieder herrliche 4 Wochen verbringen durfte) habe ich schöne lange Touren gemacht. Die Bilder und Texte über diese tollen Erlebnisse in Damp habe ich leider noch nicht fertig 😉, wird aber nachgeliefert …

Zwischenzeitlich könnt ihr ja nochmal den alten Bericht anschauen und viel über meinen Held Emil lesen (https://nicolettas-buecher.de/index.php/trommelwirbel-mein-rad) Lieber Emil, herzlichen Dank für deine Wünsche zum dinx und dunx ... ich schicke dir hiermit herzliche Grüße zurück.

Ich habe ja noch wirklich etwas gaaaanz tolles erlebt … ich bin IHM begegnet … nachdem ich letztes Jahr alleine (😛 Gunde) zu ihm musste /durfte

… wartete ich draußen auf ihn

… in der Hoffnung, dass … aber Regen und Kälte hatten zur Folge, dass ich nicht lange durchhielt 😢.

Doch im März 2020 … welch ein Zufall … an meinem Geburtstag ❤ traf ich ihn live

… was kann es schöneres geben?

Meinen Weihnachtsvogel (für die, die ihn noch nicht kennen hier ein Video)

bin ich 2019 nicht losgeworden … ich habe es mir dann für 2020 anders vorgenommen und ihn auf Wanderschaft gegeben … in diesem Jahr steht er bei … *Trommelwirbel* … Manuela my❤-sister ...

Nachdem ich im vorigen Jahr schon mit einer neuen Freizeitaktivität, dem SuP, angefangen habe

… perfektionierte ich es in diesem Jahr. Das lag natürlich auch an Tobias (links)

von sail united e.V. (https://www.sail-united.eu/), der wie ein Inklusions-Rattenfänger aus Großenbrode wirkt … In diesem Jahr habe ich mich dann auch ans Kite-Surfen gewagt (*schallendesgelächter*😂) … könnt ihr mich auf dem Foto erkennen?

Ein weiteres Projekt, welches ich mir erfüllt habe: Fallschirm springen 

… es war TRAUMHAFT … ich kann es nur empfehlen ;-)

Die letzte Entscheidung, die ich getroffen habe … Minimalismus zu praktizieren …

DAS fing so an, dass mir klar war, eine Eigentumswohnung in HH ist unbezahlbar (nix neues, gell?) … Tiny-house fällt einem ja dabei sofort ein … aber die Schwierigkeit: Ein Grundstück zu finden, wo die Erlaubnis dafür gegeben ist … also schaute ich mal nach kleinen Alternativen (schließlich muss ich ja nicht mobil sein, will einen Ort, wo ich die Wochenenden, Ferien und irgendwann meinen Lebensabend verbringen kann) … und wurde fündig: https://www.berg-schwedenhaus.de/

Noch bevor ich Kontakt zu Herrn Berg aufnahm, habe ich mein Haus schon auf dem Papier fertig gestellt … so dass ich mit konkreten Punkten ins Gespräch ging.

Nach dem Gespräch ging es zum nächsten Schritt: Grundstück finden. Vorstellungen: ca 2000 m² groß, 10 km vom Meer oder See entfernt, 10 km von einer größeren Stadt entfernt (wegen Einkauf und Ärzte) … sowie die Erlaubnis ein ca. 25-35 m² Häuschen bauen UND Tiny-Häuser aufstellen zu dürfen …

Dafür nutzte ich die Frühjahrsferien. Ich fuhr nach Mecklenburg-Vorpommern, an der Küste entlang und immer mal wieder ins Inland an irgendwelche Seen. 😁 und ich wurde fündig …

Ein kleiner Ort mit alternativen Wohnformen … 1 km von der Ostsee entfernt … Der Bau meines Schwedenhäuschens und das Aufstellen der Tiny-Häuser wurde genehmigt und im Mai ging es los … Ich konnte es kaum erwarten und fuhr an meinen Wochenenden immer wieder hin, um zu schauen, wie weit sie gekommen sind … Das Haus entstand im Nu, inkl. Carport für Gunde´s 😉 „Wohnmobil“ … und nach der tollen Zeit in Damp

habe ich so manch schönes Wochenende dort verbracht … Übrigens … wer versucht mich telefonisch zu erreichen … jetzt über Weihnachten und Silvester … ihr werdet keinen Erfolg haben, ich bin in meinem Häuschen und entschleunige ohne Netz😂😉

Da ich dadurch viiiieeel Zeit habe, beschloss ich auch in diesem Jahr

und entsprechend mich in die Produktion zu begeben …

Das Resultat? 👌

Wer nun also gerne einen Keks oder eine Praline möchte … von Lübeck fahrt ihr einfach weiter Richtung Osten … irgendwann am dritten Baum rechts abbiegen und dann noch 750 m … da werdet ihr mich finden .. schaut nach einer kleinen Version der Villa Kunterbunt 

… natürlich nur EG mit Terrasse🤗

In dem Sinne wünsche ich Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr 2021 …

Eure

Nicoletta

CANVAS MENU

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.