Besucherzähler

Heute 0

Woche 494

Monat 849

Insgesamt 192876

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

*2018 geht und 2019 kommt*

Tja, nachdem ihr ja meine Deuschland-Tournee miterleben durftet, habe ich nichts mehr von mir hören lassen ... das dürft ihr natürlich nie persönlich nehmen *😉*.

Ich bin bis zum "hohen Feiertag": Buß- und Bettag, immer sehr mit der Arbeit beschäftigt, denn da findet an meiner Schule der Berufsinformationstag statt. Dafür lade ich zwischen 50-60 Unternehmen ein, die unseren Schüler*innen die Bandbreite der Ausbildungs- und Studienberufe aufzeigt und den Firmen die Möglichkeit bietet, konkret auf Nachwuchssuche zu gehen ... klappt immer besser, muss ich feststellen *👍😊*.

 Ort der Veranstaltung:  

Nun gut, gehen wir fort vom langweiligen Thema: Arbeit ... wobei ... die ersten zwei Ausbildungsverträge sind unterschrieben und somit habe ich wieder was dafür getan, dass meine Rente vielleicht doch nicht so mickrig ausfällt.

 

Ok, kram ich mal eben auf meiner Festplatte, was danach alles so passierte *🤔*...

Aaaaah JA *😉*, mein "neuer E-Rolli" war in der Reparatur, weil die Mäntel nach 1 Jahr und 2 Monaten abgefahren waren, drei Speichen gebrochen waren, der Rolli extrem quietschte, sich das rechte Rad von der Achse löste und der Rolli keine 3cm-Kante überwinden kann (die hier in HH bei allen Bürgersteigabsenkungen eingebaut werden wegen der Barrierefreiheit).

Vom 23.08. - 24.10.18 war der Rollstuhl nun also in der Reparatur ... Antwort der Firma: Alle Probleme gelöst, Rolliquietschen nicht feststellbar (gehörlose Mitarbeiter also?), Kante nicht lösbar, dafür müssten größere Vorderräder dran, was bei dem Modell nicht möglich ist.

Aaaaah JA ... dass sie für die Vorderräder zuständig sind ... ignorieren sie ... nun gut, will euch jetzt auch nicht langweilen, nur so viel:

Nach 1 Woche und 2 Tagen: Speiche 1 gebrochen

Mitte November: Speiche 2 gebrochen

Mitte Dezember: Speiche 3 gebrochen.

 

Bei der Speiche 1 ... das war der Wahnsinn ...

Ich bin (naja, korrekt heißt es eher: ich wollte) bei der Arbeit diese kleine Kante hochfahren

 

Wie ihr ja richtig gelesen habt, kann dieser Rolli das nicht ... weswegen ich nach links weggerutscht bin und ... na? wer kann es erraten?

 

... nen schönen Kratzer im Auto hinterlassen habe ...

Bei jedem Bruch habe ich die Krankenkasse darüber informiert, dass mir der Rolli unterm Hintern wegbricht ... Erste Antwort von denen: Ich habe ihn mir ja selber ausgesucht (quasi selber Schuld), ich müsse den einschicken, weil noch Garantie bestehe ...

Natürlich informierte ich auch jedesmal den Herrn XXX von der Firma "passivkompetent" (*😂🤣😂*, da ich sicher nicht den Namen erwähnen darf, habe ich beim ersten Wort das Gegenteil genommen und beim zweiten ein Synonym benutzt). Sie äußerten, dass ich nicht der Auftraggeber sei und sie nur auf den reagieren würden ... Tatsache ist, dass sie weder ans Telefon gingen, noch auf Briefe reagiert haben, wenn der Auftraggeber es machte.

Vor Weihnachten schrieb ich dann erneut einen Brief an die Krankenkasse. Ich erinnerte sie daran, dass sie bei neuen Produkten auf den TÜV und sonstige angewiesen sind und ich eben auf die Beratung von Sanitätshäusern ... wie sie meiner Rolli-Karriere entnehmen können, sei mir so ein Problem noch nie widerfahren ...

Vergangenen Montag habe ich über den facebook messenger einen weiteren Versuch der Kontaktaufnahme ausprobiert und ... *schwupp* am Dienstag morgen rief mich H. XXX an. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich nicht sehr freundlich war. Auch mit dem Auftraggeber (also mein Sani-Haus in Hamburg) haben sie gesprochen. U.a. wurde geäußert, dass es "normal sei" / "bekannt sei, dass nach 2-3 Jahren Speichen brechen würden *😲*

Mein Sani-Haus wurde von der Krankenkasse um eine Stellungnahme gebeten und beide haben auch miteinander telefoniert und nun ... sieht es so aus, als wenn ich bald einen neuen bekomme, denn auch die Krankenkasse möchte gerne, dass ich sicher von A nach B komme :-)

Mensch mensch mensch ... dass ich das noch erlebe, dass KK und ich zusammen arbeiten ...

WENN das wirklich so unkompliziert klappt UND mein Reha-Antrag genehmigt wird ... DANN ist das Jahr 2019 ein sehr sehr sehr erfolgreiches Jahr (was soll ich dann nur das ganze Jahr machen? Dabei hatte ich mir schon überlegt, was ich mache, wenn die KK meine Neuversorgung ablehnt ... und nu? Es besteht die Gefahr, dass ich aus der Übung komme ... aber vielleicht begegne ich ja jemandem, dem ich bei Behördenstress unterstützen kann)

Tja, aber wie wird mein neuer Rolli? Ich hatte mir die alte Kombination (Küschall + E-Drive) ja nur deswegen ausgesucht, weil die auf weniger als 63 cm Breite kommen, was wichtig für das Verladen ins Auto ist.

Auf der RehaCare in Düsseldorf konnte mir kein Anbieter helfen ... aber mit Tschakka (echter Name darf ich bestimmt nicht benutzen, nur so viel: wenn er dabei ist, dann herrscht sowohl Integration als auch Inklusion!) habe ich über eine schmalere Sitzbreite gesprochen. Wenn ich Sitzbreite 36 nehme, dann passt der Rolli durch die Seitentür, nur kann ich dann richtig sitzen?

Im Alltag (also 11 Monate im Jahr) wäre es garantiert kein Problem, da ich i.d.R. nur ca 1 1/2 Stunden am Tag im Rolli sitze (mit vielen Unterbrechungen). Und der Monat in Damp ... das würde doch gehen, oder?

Dann aber, bei einem gemütlichen Abendessen mit u.a. Dirk B. (Dankeschön) kamen wir auf DIE Idee: Rollstuhl mit 36 cm Sitzbreite und der Kleiderschutz wird auf jeder Seite um ca. 2 cm weiter zum Rad hin montiert (da ist immer noch Platz)

 

 *👍* DAS ist es *😀*, so sagt es auch Daniel von MPM (Dankeschön, dass du mich bei dem Stress begleitet und unterstützt hast)

Soooo, .. so langsam kommen wir zum Ende.

Nach dem Berufsinformationstag hatte ich einen Termin, um mir mein Weihachtsgeschenk zu "kaufen" ... bei Felix ... ich hätte es nie gedacht, aber es ist, wie es ist ... wenn das erste Tattoo gestochen ist, macht man sich Gedanken, welches als nächstes kommen könnte. Inspiriert durch die Reha 2018 habe ich mir nun  folgendens geschenkt:

 

PS: während ich dort lag, dachte ich nicht nur an Hans (der die Idee auch gut fand ... bin gespannt, ob er den Mut hat) ... sondern ich überlegte, was als nächstes kommt *😂😂*

Tja, was geschah noch ...

Leider ist noch etwas trauriges passiert ... wobei ... es auch nettes für sich hatte ...

Bei seinem Lieblingsfußballverein (ob während des Spiels oder danach weiß ich nicht) ist der liebe Jonny ganz plötzlich gestorben.

 

Jonny, wir werden dich nicht vergessen ❤ und in Damp (deiner zweiten Heimat) mindestens einen auf dich trinken 🍺🥂🍷🍹🍸.

Weihnachten ist vorüber, alle die ich vergessen habe: Frohe Weihnachten nachträglich und ein gesundes neues Jahr wünsche ich euch allen.

 

Zur Info: die Hosen und der Gürtel passen auch nach den Feiertagen noch

Tja, in diesem Sinne ...

Macht es gut

Eure

Nicoletta

 

PS: ja, ich weiß, ich habe es euch schon vor Ewigkeiten versprochen, ein Bericht über:

 

Demnächst .. versprochen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen